About the Force - Die Macht

Post Reply
User avatar
Draganus-Revan
Revaniter Lord
Posts: 885
Joined: 05 Feb 2014, 08:31
Meister von: Alyxandria + Lyn Ine Draith
Schüler von: einst einem Machtgeist
Aufgabengebiet: Systemlord
Machtsensitiv?: Ja
Deine Vergangenheit?: Ex-Jedi und Frachtercaptain
Location: Dormund Kalakar
Contact:

About the Force - Die Macht

Post by Draganus-Revan » 15 Sep 2014, 10:31

Die Macht - Zwei Seiten der Selben Medallie oder doch zwei unterschiedliche Wesen?

Guten Morgen, werte Brüder und Schwestern der Dunkelheit

während meiner letzten Meditation erschien mir eine Vision aus vergessener Zeit. Einer meiner Ahnen führte dort eine Diskussion über die Macht an sich mit anderen Mitgliedern jener Gruppierung, die ich gerne als die Ur-Sithforce sehe. Viele tausend Jahre sind seit dem vergangen. Es hat sich viel in der Galaxie getan seit jenem zweiten Goldenem Zeitalter unter Sith-Imperator Vitiate.

Wie verhält es sich mit der Macht? Sind wir Sith die die sie richtig verstehen? Ist sie Dunkel? Was ist überhaupt die Dunkle Seite. Ist sie eine Facette der Macht. Und was sich damit verbindet: KÖNNEN wir überhaupt siegen?
Je mehr ich darüber meditiere und nachdenke, die ehemaligen Aufzeichnungen und spärlichen Archive studiere komme ich zu dem Eindruck, dass die Macht an sich keine Unterscheidung macht. Sie ist weder Licht noch Dunkelheit. Und doch ist sie es. Sie verhält sich wie eine Medallie: sie besitzt zwei Seiten. Zwei Seiten der selbigen Sache die sich gegenseitig in ihrer Existenz begründen. Ohne Licht gibt's keine Dunkelheit, ohne Dunkelheit kein Licht. Selbst das dünnste Blatt Flexfolie (Papier im SW-Universum) besitzt zwei Seiten. Und nur weil eine nicht erkennbar ist existiert sie ja dennoch? Gilt nicht selbiges auch für uns Sith?
Sind wir doch einmal ehrlich, meine Brüder und Schwestern, WAS tun wir wenn wir eines Tages die Jedi vernichtet haben könnten? Nehmen wir dann nicht unsere Existenzgrundlage? Gut wir herrschen dann. Und unsere Macht wäre absolut. Aber würden wir dann nicht in unseren Reihen jene suchen, die Lichter sind als die anderen?

Nun, dass sind meine Gedanken dazu. Daher bin ich auch davon überzeugt, dass seine Lordschaft und mein persönlicher Mentor, Revan, einen guten Weg eingeschlagen hatte. Nicht all seine Methoden waren korrekt wohl. Aber er war auf dem richtigen Weg zu wahrer Macht zu gelangen. Wahre Macht, wie sie einst vor tausenden von Jahren jene im Tiefenkern hatten aus denen wir alle hervorgegangen sind.

Ich freue mich drauf eure Gedanken zu diesem Thema zu lauschen.

Möge die Macht stets mit euch sein.
Draganus-Revan
"Wir sind die Roglamosh. Tausende Jahre bewahrten wir das Erbe der Sith. Nun ist es an der Zeit unser Grab zu verlassen. Die Galaxie soll vor uns erzittern, die Jedi sollen durch unsere Hand sterben. Wir sind die Roglamosh, wir sind die Vorboten der Dunkelheit. Wir sind SITH!"

Darth Draganus-Revan - Lord Commander der Roglamosh

User avatar
Abyss
Seeker
Posts: 59
Joined: 14 Jul 2014, 15:21
Machtsensitiv?: Ja
Deine Vergangenheit?: Mineningenieur
Location: Nahe der Stadt, die es nicht gibt.

Re: About the Force - Die Macht

Post by Abyss » 23 Sep 2014, 07:50

Nenne die Dunkle Seite eine Seite, oder eine Facette der Macht. Egal wie man sie nennt. Es ist unser Denken und unser Verständnis ihrer Beschaffenheit welches unsere Bestimmung zum Sith definiert. Die Jedi haben ein anderes Verständnis, andere Standpunkte als wir. Sollte man einen Glaubenskonflikt nennen? Möglicherweise.
Es gibt heutzutage keinen goldenen Mittelweg, keine Schattenlinie mehr, an der man sich mit den Jedi treffen könnte. Und um die "Wahre Macht" wie Du sie nennst zu erreichen, müssten sie und wir aufgeben was wir sind, um etwas gänzlich Neues zu werden. Und Selbstaufgabe ist zumindest mit dem Dasein als Sith nicht vereinbar. So sollten wir die Vergangenheit als solche akzeptieren und unsere Lehren daraus ziehen.

Für Jahrhunderte nahmen die Jedi an, die Sith wären vernichtet. Sie suchten nicht nach Schattierungen in ihren Reihen. Nein, sie wurden träge und selbstgefällig. Trunken vom Einfluss den sie genossen. Auch wenn sie sich immer als Diener der Macht und Beschützer der Republik bezeichneten, so waren sie schon lange nur noch am Erhalt dieses Status Quo interessiert.

Der Ehrgeiz, der jedem Sith innewohnt, mehr zu wollen, als er bisher erreicht hat, wird das verhindern. Und wenn man bedenkt, wie lange die Sith im Abseits lebten und wie kurz Palpatines Herrschaft im Vergleich dazu war, sind allein aus dieser Sicht weiterhin die Sith an der Reihe die Geschicke der Galaxis zu lenken.

Möglicherweise besteht das Gleichgewicht der Macht darin, das Licht und Dunkelheit sich abwechseln. So wie es auch Nacht und Tag gibt und diese jeweils anderen Wesen die Chance bieten zu überleben. Doch wir sind keine Tiere oder machtblinde Gestalten. Wir sind Sith. Und als solche muss es unser Streben sein, die Jedi zumindest an den Rand zur völligen Vernichtung zu treiben und möglichst lange dort zu halten.

Auch wenn die Macht als solches eines Tages entscheiden sollte, dass es für uns an der Zeit ist zu weichen, werden wir Widerstand leisten.
Weil es unsere Natur ist. Weil es unser Recht ist. WEIL WIR SITH SIND!!!
Wenn du lange genug in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in Dich hinein.

User avatar
Draganus-Revan
Revaniter Lord
Posts: 885
Joined: 05 Feb 2014, 08:31
Meister von: Alyxandria + Lyn Ine Draith
Schüler von: einst einem Machtgeist
Aufgabengebiet: Systemlord
Machtsensitiv?: Ja
Deine Vergangenheit?: Ex-Jedi und Frachtercaptain
Location: Dormund Kalakar
Contact:

Re: About the Force - Die Macht

Post by Draganus-Revan » 20 Nov 2014, 10:35

Ich bin erschüttert. Ein einziger Sith... Dazu noch ein Anwärter ( ;) ) meldet sich hier zu Wort? Hat denn niemand von euch eine Ansicht dazu?
"Wir sind die Roglamosh. Tausende Jahre bewahrten wir das Erbe der Sith. Nun ist es an der Zeit unser Grab zu verlassen. Die Galaxie soll vor uns erzittern, die Jedi sollen durch unsere Hand sterben. Wir sind die Roglamosh, wir sind die Vorboten der Dunkelheit. Wir sind SITH!"

Darth Draganus-Revan - Lord Commander der Roglamosh

Post Reply